Suppenwürze

Beim Kochen von Gemüse, Fleisch und Soßen ist es überaus hilfreich eine Würzmischung zu verwenden, vor allem dann, wenn es schnell gehen soll. Im Handel finden sich häufig Gewürzmischungen, die Geschmacksverstärker oder Hefeextrakt enthalten. Für meine Suppenwürze verwende ich ausschließlich frische und natürliche Zutaten, die ich von Biohöfen aus unserer Region beziehe. Diese Suppenwürze stelle ich mit viel Sorgfalt und Liebe von Hand für Sie her. Darüber hinaus brauchen Sie keine weiteren Gewürze, denn es ist schon alles enthalten, das den Geschmack abrundet.

Zutaten in meiner Suppenwürze:

Gemüse (Karotte, Lauch, Sellerie, Zwiebel, Petersilienwurzel, Knoblauch), Salz, frische Kräuter, Öl und Gewürze

  • ohne Hefeextrakt
  • ohne Geschmacksverstärker
  • ohne Konservierungs- und Farbstoffe
  • vegan und laktosefrei

Meine Suppenwürze ist erhältlich in drei Größen

100 g Glas

Zum Probieren und Verschenken
€ 5,00

130 g Glas

Für den gelegentlichen Gebrauch
€ 6,00

200 g Glas – im Oktober für nur 7,50 €

Vorteilsgröße für die regelmäßige Verwendung
€ 9,00

Hier erhalten Sie meine Suppenwürze

Direkt bei mir

Regionaler Naturkostladen herrlisch in Grünstadt
Marktschwärmerei in Weisenheim am Berg und in Kaiserslautern
Gesundheitspraxis Gundula Engels in Nackterhof
Hofladen Neuhof in Altleiningen
Biometzgerei Mark Micol in Ludwigshafen

Häufig gestellte Fragen

Wofür verwende ich meine Suppenwürze?

Sie können die Suppenwürze pur aufgießen und als Brühe trinken. Darüber hinaus lassen sich helle und dunkle Soßen, Fleisch- und Gemüsegerichte verfeinern sowie Fleisch- und Gemüsesuppen damit kochen.

…in der Suppe
Sie benötigen kein Suppengrün mehr. Statt dessen nehmen Sie eine kleine Menge Suppenwürze. Weil in Ihre Suppe noch andere Zutaten kommen – die ihrerseits den Geschmack geben ist meine Suppenwürze sehr ergiebig.

…im Gemüse
Ein knapper Teelöffel genügt, um Ihrem Gemüsegericht eine feine Würze zu verleihen.

…in der Soße
Probieren Sie Suppenwürze statt Salz, um Soßen zu verfeinern.

Tipps von meinen Kunden: Verwenden Sie Suppenwürze für alle Ihre Salatsoßen.

Wie dosiere ich meine Suppenwürze?

Verwenden Sie die Suppenwürze sparsam. In der Regel genügen 1 – 3 Teelöffel. Je nachdem welche Menge der Speise Sie zubereiten. Im Produkt ist nur soviel Salz enthalten, wie zur Konservierung notwendig ist. Deshalb können Sie bei Bedarf nachwürzen. Tipp: Wenn Sie sich eine Brühe aus der Suppenwürze zubereiten, überbrühen Sie einen knappen Teelöffel auf 150 – 200 ml kochendem Wasser und verfeinern Sie das Getränk mit etwas Sojasauce.

Wieso wird Steinsalz verwendet?

Obwohl energetisch gesehen das Meersalz die bessere Alternative wäre, habe ich mich aufgrund der Situation von Kunststoffpartikeln im Meerwasser dazu entschieden, hochwertiges Steinsalz zu verwenden.

Wie lange ist meine Suppenwürze haltbar?

Sie können die Suppenwürze auch nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums (MHD) verwenden. Insgesamt ist sie viel länger haltbar. Weil aber keine Konservierungsstoffe – außer Salz – enthalten sind, verliert die Suppenwürze nach ca. 6 Monaten ihre Farbe. Aus diesem Grunde habe ich das MHD so knapp gesetzt, obwohl die Suppenwürze noch weit darüber hinaus haltbar ist.

Sind in der Suppenwürze Bioprodukte enthalten?

Für meine Suppenwürze verwende ich ausschließlich regionales Biogemüse und Biogewürze. Diese beziehe ich von Biohöfen aus meiner Region bzw. aus dem nahe gelegenen Bioladen. Für eine kleine Manufaktur wie mich ist ein Biozertifikat wegen des großen Aufwands leider nicht umzusetzen.