Verlorene Eier in Cashew-Senfsoße

Dieses Rezept versetzt mich sofort zurück in meine Kindheit. Lediglich die Sahne habe ich durch Cashewmus ersetzt.

Nicht nur die mühevoll zu Ostern gesuchten Eier finden hier ihre Bestimmung! Aber auch zu anderen Gelegenheiten passt dieses Rezept: Wenn Ihr sonntags Euer Frühstücksei kocht, legt einfach einige Eier mehr in den Topf und lasst diese etwas länger kochen – einige Tage später habt Ihr für dieses Rezept schon einen Arbeitsgang gespart.

Lasst es Euch schmecken!

Zutaten für 4 PortionenVor- und Zubereitung
6 Bioeier von sehr glücklichen Hühnernje nach Größe 8 – 9 Minuten kochen, dann abschrecken. Später pellen und klein schneiden. Eine weitere Variante ist es, gekochtes Hühnerfleisch zu verwenden.
½ Bund Schnittlauchin Röllchen schneiden
50 g Cashewkerne und
200 ml kochendes Wasser
in einem hohen Gefäß einweichen
– ca. 20 Minuten –
1 TL Suppenwürze
1 EL mittelscharfer Senf
zufügen und alles mit dem Mixstab sehr fein pürrieren.

Die Soße in einem Topf zusammen mit den Eiern kurz aufkochen dabei wird sie fester, ggf. etwas Wasser und Suppenwürze zufügen.

Mit Salz, weißem Pfeffer und etwas Zitronensaft abschmecken und mit Schnittlauchröllchen bestreut servieren.

Dazu passen wunderbar Kartoffeln und Spinat!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.